×

Gerstruben

Ein Bergdorf unter Denkmalschutz

Das ist einzigartig!

Wo auf der großen, weiten Welt findet man einen Ort, der ganz unter Denkmalschutz steht? Vier Häuser sind es noch und eine Kapelle, die von der uralten Bergsiedlung Gerstruben übrig geblieben sind.

Und so wandern Sie nach Gerstruben:

Start ist am Renksteg in Richtung Spielmannsau, am Golfplatz vorbei bis zum südlichen Ende, wo der Weg über die Zwingbrücke in Richtung Dietersberg abzweigt.
Kurze Zeit nachdem Sie die letzten Häuser hinter sich lassen, biegen Sie links in den Fußweg ein, der durch den Hölltobel nach Gerstruben führt.
Über den Weg die "Raut" steigen Sie wieder ab nach Gottenried zum Christlessee. Zurück entweder über den Moorweiher oder entlang der Trettach zur Mühlenbrücke.

Dauer und Einkehrmöglichkeiten:

Dies ist eine Halbtagestour, mit teils asphaltierten und teils naturbelassenen Wegen.

Gastronomie auf der Wanderroute:
Gasthof in Gerstruben
Café Christlessee
Brotzeitstüble Haseltopf
Berggasthof Riefenkopf